Presse - Details

 
23.06.2003

Mittelalterliches Flair und Pitti mittendrin

von S. B. Ostthüringer Zeitung

Sonnenwende auf Burg Ranis erweist sich am Samstag erneut als Publikumsmagnet

Vier Stunden Programm, ein exzellentes Sommernachtskonzert und ein Sonnenwendfeuer zum Abschluss - mit diesem Samstag haben sich der Förderkreis Burg Ranis und der Lese-Zeichen e. V. Jena erneut als Herren und Damen der Burg erwiesen, die ein großes Publikum bestens unterhalten können. Natürlich waren Pittiplatsch und seine Freunde der Renner des Tages, doch der Burghof war lange vor dem Besuch im Märchenland gut gefüllt.

Vor der Ankunft des frechen Koboldes, der wohl vor allem bei den Älteren nostalgische Gefühle weckte, waren die Burgfreude gefragt. Der Herr von Burg Ranis eröffnete das Markttreiben im Burghof und lud u. a. zum traditionellen Bogenschießen um den Sonnenwend-Pokal ein.

Unterdessen hatten die Kinder der Grundschule Ranis in ihre Ausstellung eingeführt. Im Unterricht schrieben und zeichneten sie Geschichten aus dem Burgwald. Zu lesen und zu sehen sind viele der Phantasien im Museum, das Bürgermeister Andreas Gliesing empfahl: Nach der abgewendeten Schließung des Museums wolle man nun weiter vielfältige Ausstellung anbieten.

Voller phantasievoller Ideen steckt auch Hansi vom Märchenborn. Der Geschichtenerfinder begeisterte im Burghof Kinder, Eltern und Großeltern.

Gute Einfälle zeichnen jährlich die Programmpunkte der Burgfreunde zur Sonnenwende aus. Dieses Jahr verwoben sie Ritterspiel und Tanz in einem kurzweiligen Theaterstück mit dem langen Titel "In der Schänke oder Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte". Für musikalische Tupfer sorgte bis zum Eintreffen von Pittiplatsch der Weimarer Lehrerkammerchor Collegium canticum.

Abendlicher Höhepunkt war das gut besuchte Sommernachtskonzert mit dem Thüringer Vocalprojekt und den Erfurter Turmbläsern. Die Ensembles begeisterten mit einem Programm von Claudio Monteverdi bis Frank Sinatra. Dr. Horst-Eberhard Paulus, Direktor der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten und Hausherr auf der Burg, war wie viele andere Zuhörer begeistert von dem höchst professionellen Musizieren.

Mit der jazzigen Bearbeitung des Kinderliedes "Bruder Jakob" klang der Abend im Burghof aus, bevor Gerd von Brandenstein, Vorsitzender des Förderkreises Burg Ranis, auf dem Preißnitzberg das Sonnenwendfeier entfachte. Genau dreißig Minuten nach dem von Astronomen und Meteorologen errechneten Beginn des Sommers.