Presse - Details

 
12.09.2009

Mit Märchen zum Lesen verführen

von Peter Cissek Ostthüringer Zeitung

Nach Auftakt zu den 2. Kinderliteraturtagen in Krölpa folgt heute ein buntes Programm

Von OTZ-Redakteur Peter Cissek Krölpa. "Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen. Aus welchem Märchen stammt dieses Zitat? Die Flensburger Schauspielerin Alke Katherine Szonn machte gestern zum Auftakt der 2. Kinderliteraturtage mit rund 120 Grundschülern im Krölpaer Gemeindezentrum einen Ausflug in das Märchenland der Gebrüder Grimm. Die Schüler aus den Grundschulen Krölpa und Langenorla zeigten sich recht sattelfest. Die Antworten waren auf Anhieb richtig, wie in diesem Fall "Aschenputtel".
Mal erzählend, mal lesend erklärte die Schauspielerin den Kindern, wie die Märchen in die Bücher gelangten. Sie berichtete aus der Zeit, als es noch keine Fernseher und Computer gab und die Eltern ihren Kindern vor dem Schlafen gehen Geschichten der Gebrüder Grimm vorlasen. "Es sind die Märchen, die die Menschen verbinden. Ist das nicht märchenhaft schön", fragte Alke Katherine Szonn. Die Schauspielerin verstand es mit ihrer wuseligen Art, die Kinder in ihren Bann zu ziehen. Nur selten stand oder saß sie mit ihrem Buch auf einer Stelle still, sondern lief ständig um den Tisch oder gleich durch den Festsaal des Krölpaer Gemeindezentrums. "Sie macht das wirklich sehr gut", lobte Anke Scheller, Projektmanagerin der Literatur- und Kunstburg Ranis. Bereits vor einem Jahr zum Thüringer Märchen- und Sagenfest in Ranis bot Szonn die wundervolle Reise des Nils Holgerson dar und begeisterte das Publikum.

Trotz der Klasse der Schauspielerin vom Kronetaarn Ensemble in Langen wurde deutlich, was die Kinderliteraturtage von ihrem großen Vorbild unterscheidet. Spätestens nach 30 bis 40 Minuten war es gänzlich vorbei mit der Konzentrationsfähigkeit der Grundschüler; Schauspielerin Szonn war in dem Gemurmel kaum noch zu verstehen. Eine kurze Pause mit rhythmischen Klatschübungen genügte und schon hörten die Kinder wieder eifrig der Märchenerzählerin zu.

Der Krölpaer Bürgermeister Lothar Detko, der später mit seinem Raniser Kollegen Andreas Gliesing zwischen den Kindern auf dem Fußboden saß, zeigte sich begeistert von dem großen Zuspruch zur Auftaktveranstaltung. "Nach dem schlechten Abschneiden vor Jahren in der Pisa-Studie bei der Lesekompetenz haben wir uns das Ziel gesetzt, diese bei unseren Schülern zu verbessern. Das sollte nicht mit Nachsitzen oder zusätzlichen Hausaufgaben erfolgen, sondern mit einer Veranstaltung, die den Spaß am Lesen fördert", erinnerte er an die Zielstellung. Gemeinsam mit der Grundschule Krölpa, dem Lese-Zeichen e.V. Jena, vielen weiteren Helfern und Sponsoren sei es gelungen, auch in diesem Jahr ein buntes Programm zusammenzustellen, bei dem Literatur für und mit Kindern wieder im Vordergrund steht.Zu dem Programm am Samstag sind Kinder und Erwachsene herzlich eingeladen. Ab 15 Uhr führt die Grundschule Krölpa im Gemeindezentrum ein Zirkusprogramm auf, danach gibt es die Preisverleihung der Preisträger des Schreibwettbewerbs, Puppenspiel und als Abschluss einen Umzug zum Lagerfeuer mit Gauklern, Musikanten und Märchenerzählern.