Presse - Details

 
02.11.2002

Mit dem Ex-Minister und einer Krimi-Autorin

Hallo Jena

8. Lesemarathon in Jena bietet 2 Wochen Literatur

(anw) Der 8. Lesemarathon Jena eröffnet sein Programm an diesem Samstag 20 Uhr im Theaterhaus Jena mit einer Autorenlesung auf der Hauptbühne. Der Montag, 4. November, bleibt dem Literarischen Quartett vorbehalten. Fünf Literaturkenner stellen ab 19.30 Uhr im Foyer der Ernst-Abbe-Bücherei (EAB) fünf Romane vor. Das Publikum ist zum Mitdiskutieren ausdrücklich eingeladen. TLZ-Kulturredakteur Frank Quilitzsch eröffnet mit "Dinge, die wir vermissen werden" den Reigen der Einzelautoren-Lesungen am Dienstag, 5. November (EAB). Es folgen am 6. November Landolf Scherzer (EAB), der seine zu DDR-Zeiten gesammelten Ergebnisse zum Thema Umgang mit Ausländern/Gastarbeitern vorstellt, und am 7. November Sigrid Damm mit " Tage- und Nachtbücher aus Lappland" (Hörsal 3, Uni-Campus).
Ein politisches Schwergewicht der alten Bundesrepublik (und gelegentlich des wiedervereinten Deutschlands) stellt sich am 8. November dem Jenaer Publikum: Heiner Geißler (Hörsal 3, Uni-Campus). Der frühere Bundessozialminister und CDU-Generalsekretär wird aus seinem neuen Buch "Intoleranz. Vom Unglück unserer Zeit" vortragen und hoffentlich streitbar wie eh und je mit den Besuchern seiner Lesung darüber diskutieren. Am 9. November konnte kurzfristig und mit Unterstützung der Friedrich- Naumann-Stif tung der Schriftsteller Lutz Rathenow (EAB) verpflichtet werden. Rathenow wird aus seinem Band "Die Fünfzig? und bislang unveröffentlichter Prosa vortragen. Zusätzlich tritt der Autor an drei Jenaer Schulen auf. Zum Abschluss der ersten Lesemarathon-Woche findet am 10.
November die Premiere der 8. Ausgabe statt: Denn zum ersten Mal darf sich mit Doris Gercke eine Krimi-Autorin vorstellen (EAB). Frau Gercke ist Autorin der Bella-Block-ZDF-Krimis. Die angekündigten Lesungen beginnen jeweils 19.30 Uhr. Eintrittskarten im Vorverkauf können in der Tourist-Information erworben werden.