Presse - Details

 
17.09.2004

Medienfest und Lyriknacht

von Frank Quilitzsch TLZ

Erfurt/Weimar. (tlz/fqu) Zwei Thüringer Festivals wollen besonders junge Leute zum Schreiben und Lesen anregen: Am Sonnabend gibt es an der Universität Erfurt ein großes Lese- und Medienfest, und am 22. September findet im Musikgymnasium Belvedere bei Weimar die 3. Mitteldeutsche Lyriknacht statt. Beide Initiativen werden vom Kultusministerium gefördert.

Das Medienfest ist eine Gemeinschaftsinitiative der Erfurter Universität mit dem MDR und dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung. "Zauberhaftes Lesen", so sein Motto, startet um 10 Uhr im Audimax der Uni mit dem Kinder- und Jugendbuchautor Paul Maar. Anschließend gibt es Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen für Erwachsene, aber auch viel Unterhaltsames für die ganze Familie. Am Nachmittag lädt der Kinderkanal zu Gesprächen und Filmvorführungen ins Landesfunkhaus des MDR. Bereits heute, Freitag, lesen Kirsten Boile und Mirjam Pressler in der Kinder- und Jugendbibliothek (14 Uhr), in der Engelsburg (17 Uhr) und in der Buchhandlung Peterknecht (20 Uhr).

Dichter und Newcomer der Szene bestreiten am kommenden Mittwoch die Lyriknacht im Musikgymnasium Schloss Belvedere. Unter der Moderation von Gisela Kraft sind Kerstin Hensel (Berlin), Rolf Haufs (Chemnitz), Róza Domascyna (Bautzen), Kai Agthe (Naumburg), Felicitas Kretschmann (Suhl), Chris Wunderlich (Sömmerda) und Hubert Schirneck (Weimar) zu erleben. Auch die Weimarer Sängerin Christine Hansmann wird eigene Lyrik vorstellen.

Schüler des Musikgymnasiums setzen sich im Vorfeld mit einigen der Texte auseinander und spielen zur Lyriknacht ausgesuchte klassische und moderne Kompositionen. Zwei Cellisten werden live improvisieren. Ferner gibt es eine Schreibwerkstatt für junge Leute.

! Zauberhaftes Lesen: 18. September, ab 10 Uhr, Universität Erfurt; Mitteldeutsche Lyriknacht: 22. September, 18.30 Uhr, Musikgymnasium Belvedere