Presse - Details

 
03.02.2010

Maron eröffnet die Literaturtage

Jena. (tlz) Monika Maron wird zum Auftakt der 13. Thüringer Literatur- und Autorentage auf der Burg Ranis aus ihrem Reportagebuch "Der Bitterfelder Bogen" lesen. Weitere Höhepunkte des vom 17. bis 20. Juni geplanten Festivals, das auch darüber hinaus in die Region ausstrahlt, sind Lesungen der Trägerin des deutschen Buchpreises Kathrin Schmidt ("Du stirbst nicht"), der Journalistin Jutta Voigt ("Westbesuch"), Clemens Meyers und Landolf Scherzers, der sein zur Leipziger Messe erscheinendes neues Buch "Immer geradeaus - Zu Fuß durch Osteuropa" vorstellen wird.

Traditionell gebe es im Raniser Winkel wieder einen Poetry Slam und auf der Burg ein Lesekonzert, das diesmal von Wulf Kirsten, Katrin-Marie Merten und Ulrike Almut Sandig gestaltet werde, teilte der Lese-Zeichen e. V. in Jena mit. Auch das MDR-Literaturcafé werde wieder live von der Burg senden, zudem stellen die Preisträger des MDR-Literaturwettbewerbs ihre Texte vor. Der Schriftsteller Christoph Hein und der Liedermacher Hans-Eckardt Wenzel, der Hein-Texte vertont hat, werden am 20. Juni den Veranstaltungsreigen auf der Burg beschließen.

In Zusammenarbeit mit der Literarischen Gesellschaft, den Limlingeröder Diskursen und dem Menantes-Verein Wandersleben gibt es während der Literaturtage weitere Lesungen mit Thüringer Autoren - u. a. mit Annerose Kirchner, Matthias Biskupek, Marie-Elisabeth Lüdde, Annette Seemann, Jens-Fietje Dwars, Ulrike Müller sowie Ursula und Siegfried Schütt.

Trotz erfolgreicher Bilanz schaut der Lese-Zeichen e. V. mit Sorge auf die Raniser Literaturburg. "Die Projektstelle unserer Burgfrau Anke Scheller läuft Ende Juli aus", erklärte der langjährige Cheforganisator Martin Straub. "Wir hoffen, dass es mit ihr weitergeht." Auch seien für den Verein die Miet- und Nebenkosten auf der Burg gestiegen. Lese-Zeichen ist der Förderverein des Thüringer Verbandes deutscher Schriftsteller, der das Projekt "Schatzsuche" vorbereitet, mit dem an vergessene Dichter erinnert werden soll. Er betreut ferner die Reihe "Wort-Klang", die Kinder-Literaturtage in Krölpa, die Jugendwerkstatt "Sehen, Malen, Schreiben" und ist am Lesemarathon der Jenaer Abbe-Bücherei beteiligt. Kürzlich wurde die Projektmanagerin Uta Utzelmann zur neuen Geschäftsführerin gewählt. Andreas Berner ist alter und neuer Vorsitzender. Martin Straub arbeitet ehrenamtlich weiter im Vorstand mit.

@ www.lesezeichen-ev.de