Presse - Details

 
27.09.2003

Lyrische Landeskunde Thüringens

von Lars Berthold Ostthüringer Zeitung

Man kann als Debütant kaum mehr erreichen: Der in der ?Editio Muschelkalk? erschienene Gedichtband ?Burgruinenblues? von Jan Volker Röhnert wurde, kaum war er veröffentlicht, mit dem ?Lyrikdebütpreis des Literarischen Colloquiums Berlin? 2003 ausgezeichnet. Der Weimarer Wartburg-Verlag, in dem die von der Literarischen Gesellschaft Thüringen e. V. getragene und bundesweit einzigartige Buchreihe erscheint, reagierte sofort und versah das rostrote Buch mit einer Pergamentbanderole, die auf den Literaturpreis aufmerksam macht.
Die Texte Röhnerts sind, wie er selbst, fest in der thüringischen Topographie verankert und verdeutlichen exemplarisch, was der Initiator der Reihe, WuIf Kirsten, als Anliegen formulierte: ?einen Beitrag zu leisten zur Literarischen Landeskunde?. Das lösen Röhnerts Gedichte oft schon im Titel ein. Kai Agthe, Herausgeber der Reihe, attestiert dem Lyriker im Nachwort einen ?unbestechlichen Blick?, der oft ironisch und oft bissig ist, wenn thüringische
Orte und Landschaften, Kindheitserinnerungen und Familienrituale thematisiert werden.
Auch Zeitgeschichte fließt in die Verse Röhnerts ein. Vorallem deren dunkle Kapitel, die die thüringische Historie wie "Nebel am Ettersberg", so der Titel eines Gedichts, umwallen. Und derweil die deutsche Literatur "in die Straßennamen abwandert", finden selbst kleinste Flecken Eingang in seine Dichtung: Döbritsch und Prießnitz, Grüna und Rüdersdorf werden auf der lyrischen Landkarte des 27-Jährigen dauerhaft verortet. Der Titel "Burgruinenblues" bringt alles auf den kürzesten Nenner. Doch auch die Fremde fasziniert den Autor. Eine Reise in die Mitte des Jahres bildet auch die Achse des Buches, deren nächster und fernster Punkt nichts weniger ist als das Paradies: In 33 Haikus, japanischen Kurzgedichten, fängt der Lyriker einen Sommer ein, den man genau so jedes Jahr in Jenas grünem Herzen erleben kann.
Das Buch des 1976 in Gera geborenen und beute in Jena lebenden Autors ist eine von drei Publikationen des ?Editio Muschelkalk?-Jahrgangs 2003. Neben Jan Volker Röhnerts Gedichten erschienen unter dem Titel ?Ein Kind, zwei Zwerge und drei Hühner? märchenhafte Geschichten von Ingrid Annel (Erfurt) sowie die Erzählung "Höhenflug" von Klaus Steinhaußen (Rudolstadt).

(Jan Volker Röhnert: ?Burgruinenblues?. Gedichte. Edition Muschelkalk. Hrsg. V, Kai Agthe. Wartburg-Verlag, Weimar 2003. 61 S., 8,60 Euro)