Presse - Details

 
20.03.2009

Lyriknacht im Theaterhaus Jena

von Voigt/Hübner Ostthüringer Zeitung

Junge Poeten aus ganz Deutschland zu Gast

Jena (OTZ/Hübner/Voigt). Zeitgenössische Dichtung in neue Form gegossen - so beschreiben die Veranstalter die Lyriknacht, die am Samstag, den 28. März ab 20 Uhr im Theaterhaus Jena stattfindet.
Sechs junge Poeten aus ganz Deutschland hat das Theaterhaus in Koorperation mit Lese-Zeichen e.V. eingeladen. Sie tragen, musikalisch eingerahmt und begleitet, selbstgeschriebene Texte vor. Ein konkretes Thema gibt es dabei nicht, es geht um "all das, was so zwischen Himmel und Erde passiert".

Im ersten Teil der Lyriknacht treten die Rap-Poetin Nina Sonnenberg alias FIVA, die klassischen Lyriker Nancy Hünger aus Weimar und Poetry Slammer Timo Brunke aus Stuttgart auf. Ihnen folgt Word Alert, ein Poeten-Trio, das sowohl einzeln als auch als Gruppe tiefgründige Texte umsetzt.

Die junge Berliner Band Ray Omega untermalt die Darbietungen und soll die anspruchsvolle Darstellungsform auch einem jungen Publikum attraktiv und zugänglich machen. Im Anschluss an das gesprochene Wort gibt die Band ein Konzert.

Der Titel der Lyriknacht "Spoken Words" bezeichnet, so erklärt Anke Scheller von Lese-Zeichen e.V., gleichzeitig die Auffassung, dass jeder kreativ genug ist, Texte zu schreiben und diese dann auf einer Bühne vorzutragen.