Presse - Details

 
13.09.2008

Literatur zum Anfassen in der Krölpaer Grundschule

von mko Osthüringer Zeitung

Literatur zum Anfassen in der Krölpaer Grundschule

Rainer Hohberg liest heute um 10 Uhr Sagenhaftes aus Krölpa und nicht nur.

Eröffnung einer neuen Veranstaltungsreihe
Krölpa (OTZ/mko). Die Literaturtage auf Burg Ranis haben auch mal klein angefangen, sagte Bürgermeister Lothar Detko, als er gestern Nachmittag in die Runde blickte, die sich im Festsaal des Gemeindezentrums und der Grundschule in Krölpa zur Eröffnung der 1. Kinderliteraturtage im Dorf eingefunden hatte. So wenige Leute waren es gar nicht, nur fast doppelt so viele Erwachsene wie Kinder. Heute, am zweiten Tag der Veranstaltung, wird mit mehr Lesenachwuchs gerechnet. Schließlich zeichnet sich die von Barbara Schönheit geleitete Krölpaer Schule u. a. durch ihre Leseförderungsaktivitäten aus. "Wir wollten Literatur und das Lesen dahin bringen, wo wir es lernen, in die Schule", umriss Detko das Konzept der neuen Veranstaltungsreihe. Diese will weder der Literaturburg Ranis noch den Aktivitäten in der Pößnecker Stadtbibliothek Konkurrenz machen, sondern passe gut in das kommunale Dreieck.
"Hier in Krölpa ist man am Buch interessiert", stellte Dr. Silvia Weigelt für den Lese-Zeichen e. V. fest und nannte die Lieblingsbücher-Ausstellung der Grundschüler im Festsaal-Foyer als Beispiel. Die Kinder mögen Titel wie "Das Unkrautland" (Stefan Seitz) und "Schaf im Wind" (Kopietz, Sommer, Ruyer), aber auch den Was-ist-was-Band "Feuerwehr", in kurzen Aufsätzen begründen die Mädchen und Jungen ihre Wahl auch. Zum Lieblingsbuch "Die Insel der 1000 Gefahren" (Edward Packard) gibt es einen ganzen Tisch voller Meinungen, was an ein Internet-Forum erinnert. Die Seite 66 des Bandes ist da ein Thema: Norman findet sie sehr gut, Sarah ganz und gar nicht.
Den Reigen der Kinderliteraturtage-Lesungen eröffnete Verena Zeltner mit Auszügen aus ihrem Fantasy-Märchen "Max und Tippitu". Heute wird im Krölpaer Gemeindezentrum zwischen 10 Uhr und dem frühen Abend der Kinderliteratur gefrönt.

12.09.2008