Presse - Details

 
07.09.2010

"Lass mich doch eine Taube sein" Lesung mit Wolfgang Held

TLZ

Die Projektreihe „Literaturcafé“ lädt ein am Mittwoch, den 08.09.10, 19 Uhr, zur Lesung im Café Paul, Paulstraße 11, mit dem Autor Wolfgang Held, Weimar, unter dem Thema „Lasst mich doch eine Taube sein.“

Wolfgang Held, geboren 1930 in Weimar, aufgewachsen und erzogen in einem  sozialdemokratischen Elternhaus, stark geprägt vom Erlebnis KZ Buchenwald auf der Suche nach einem von der Gestapo verhafteten Onkel. Volksschule und Handelsaufbauschule in Weimar, 1948/49 als Volkspolizist, freiwilliger Aufbauhelfer. Journalistische Ausbildung. Tätigkeit als Redaktionsassistent. Erste Buchveröffentlichung 1959. Ab 1964 freischaffend.

Auszeichnungen u.a.: Literatur- und Kunstpreis der Stadt Weimar, Nationalpreis der DDR, Preis der Filmkritiker u.a. Als Bestes Drehbuch 1989 nominiert für den Europäischen Filmpreis. Goldene Ehrennadel der Stadt Weimar 2005.

In diesem spannenden und tief bewegenden Roman enthüllt Wolfgang Held eine durch viele Jahrzehnte verschwiegene Tragödie. Gestützt auf authentische Unterlagen und Aussagen lässt er in harter, rückhaltloser Offenheit den Leser das Schicksal jener einzigen deutschen militärischen Einheit miterleben, die im zweiten Weltkrieg unter schwarz-rot-goldener Fahne in der jugoslawischen Volksbefreiungsarmee gegen die faschistischen Okkupanten aus Deutschland und Italien ihr Leben einsetzten und bis zum letzten Atemzug kämpften. Die Handlung ist eng verknüpft mit der Geschichte des fahrenden Händlers Hans Sulka, einem sogenannten "Volksdeutschen" und späten Nachfahren der Mutter Courage. Gequält davon, die Tochter bei den Partisanen und den Sohn bei der SS gegeneinander kämpfen zu wissen, leidet er unter der Überzeugung: "Von allen Übeln dieser Welt ist der Hass das schlimmste!"

 

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Lese-Zeichen e.V. Jena, der Literarischen Gesellschaft Thüringen e.V. Weimar und dem Förderverein Verband Deutscher Schriftsteller, Thüringen.

 

Der Eintritt ist frei.