Presse - Details

 
14.01.2004

Kunst in der herben Frühe

von Frank Quilitzsch TLZ

Jena. (tlz) "Weitere Aussicht war nie. In drei verglaste Himmelsrichtungen die / herbe Frühe zu begrüßen, ist ein seltenes Glück ..." Kai Agthe fasste in Worte, was dreizehn Autoren und bildende Künstler aus Thüringen gemeinsam bei einem mehrtägigen Arbeitstreffen im September 2003 auf der Burg Ranis erlebten. Der herbstliche Landstrich im Osten Thüringens wurde erkundet - vom kunstvoll restaurierten Dachstuhl der Burg über die Ilsenhöhle am Fuß des Burgberges bis zum Zechsteinriff. Beobachtungen und Begegnungen auf Straßen, Plätzen und in Kneipen gingen ein in bildhafte und sprachliche Kompositionen.

Die Ergebnisse des vom Thüringer Lese-Zeichen e. V. veranstalteten und vom Kunstministerium und der Stiftung Kulturfonds geförderten Projekts sind ab heute in der Ernst-Abbe-Bücherei Jena zu sehen. Zeichnungen, Bilder, Fotografien und Collagen präsentieren: Anna Akbar, Andreas Berner, Ines Eck, Sibylle Mania, Martin Neubert, Bettina Schünemann und Sergej Uchatsch. Dazu wird es eine Lesung mit den Autoren Ingrid Annel, Kai Agthe, Matthias Biskupek, Annerose Kirchner, Ines Eck, Jan Volker Röhnert und dem Stadtschreiber von Ranis, Thomas Bachmann, geben. Eine Auswahl der Texte und Bilder findet sich in dem Katalog-Band "Weitere Aussichten", der im Jenaer Glaux-Verlag erschienen ist.

Der Gedanke zu diesem Werkstatt-Projekt habe ihn seit langem beschäftigt, sagt Initiator Martin Straub vom Lese-Zeichen-Verein. Seit vier Jahren gibt es bereits die Sommerwerkstatt für junge Leute "Sehen, Malen, Schreiben". Schön, wenn es gelänge, eines Tages auch Schriftsteller, Schriftkünstler und Buchhersteller auf der Burg zusammenzubringen.

Weitere Aussichten: Vernissage heute, 19.30 Uhr, Ernst-Abbe-Bücherei Jena. Der Katalog kann für 10 Euro über den Lese-Zeichen e. V., Johannisplatz 26, 07743 Jena (Tel.: 03641/ 616763), oder über den Buchhandel bezogen werden.