Presse - Details

 
24.09.2007

Kostprobe aus neuen Lyrikbänden

von Frank Quilitzsch TLZ

Heiligenstadt. (tlz/fqu) Unter dem Motto "Wort-Klang" veranstaltet der Lese-Zeichen e. V. seit 2006 Lesekonzerte mit bekannten Lyrikern aus Deutschland und der Region. Am Mittwoch ist die Reihe im Eichsfeld zu Gast. Kerstin Hensel (Berlin) und Jan Volker Röhnert (Weimar) lesen aus neuen Büchern und werden dabei musikalisch von Schülern der Leinefelder Musikschule Eichsfeld begleitet.
Kerstin Hensel (geboren 1961) gibt Kostproben aus ihrem Luchterhand-Band "Alle Wetter". Die Spannweite ihrer Lyrik schließt Natur- und Liebesgedichte ein, wobei oft Alltagsbeobachtungen mit großem Sprachwitz zum Ausdruck gebracht werden. Die Autorin ist auch bereits mit mehreren Romanveröffentlichungen hervorgetreten.

Jan Volker Röhnert (1976 in Oberndorf bei Gera geboren) stellt seinen jüngsten Gedichtband "Metropolen" vor, der im September im Carl Hanser-Verlag erschienen ist. Nach seinem preisgekrönten Debüt "Burgruinenblues" (Edition Muschelkalk der Literarischen Gesellschaft Thüringen), in dem er unter anderem Orte seiner Heimat besingt, wendet er sich nun der Welt großer Metropolen zu. Röhnert wird auch im Heiligenstädter Literaturmuseum "Theodor Storm" vor Gymnasiasten lesen.

! Mittwoch, 19 Uhr, Kreissparkasse Eichsfeld in Heiligenstadt