Presse - Details

 
22.01.2014

Kirchholz, Libellen und alte Gefühle

TLZ

Die Dichterin Marica Bodrožic ist am Freitag, dem 24.Januar 2014, 19.30 Uhr in der Reihe „Jenseits der Landessprache“ zu Gast. Im Haus für den wissenschaftlichen Nachwuchs „Zur Rosen“ stellt sich in der von der Robert-Bosch-Stiftung geförderten Veranstaltung eine vielseitige Autorin vor, die mit zahlreichen Preisen bedacht wurde. Schon Titel wie „Kirschholz und alte Gefühle“ oder „Das Gedächtnis der Libellen“ verraten, hier meldet sich eine Poetin zu Wort.

Die 1973 in Dalmatien, dem heutigen Kroatien, geborene Autorin lebt seit 1983 in Deutschland. Sie studierte in Frankfurt Kulturanthropologie, Psychoanalyse und Slawistik. Atmosphärische Dichte und ein assoziationsreicher Umgang mit dem Wort bezeugen ein ausgesprochen sensibles Verhältnis zu ihrer “zweiten Muttersprache“. Zudem ist sie äußerst vielseitig. Marica Bodrožic schreibt nicht nur Romane, sondern auch Lyrik und Essays und hat sich als Übersetzerin einen Namen gemacht.

Das Institut für Auslandsgermanistik und der Lese-Zeichen e.V. laden herzlich ein.