Presse - Details

 
01.06.2011

Kinderbuchautorin Verena Zeltner wird 60

von Antje Babendererde

In ihrem jüngsten Buch retten Kinder seltene Fledermäuse. Immer wieder erzählt die in Ostthüringen ansässige Kinderbuchautorin Verena Zeltner von Umweltbewusstsein, Freundschaft und Zivilcourage.

Porträt Neunhofen. Wer Verena Zeltner bei Lesungen und in Schreibwerkstätten erlebt, wird merken, dass Bücherschreiben für junge Leute fit hält. Die Kinderbuchautorin, die seit 1970 im kleinen Ostthüringer Ort Neunhofen bei Neustadt lebt, wird heute 60. Ihr Weg zur Schriftstellerin verlief über Umwege. Nach der Schulzeit erlernte sie den Beruf einer Industriekauffrau und absolvierte später ein Studium an der Fachschule für Ökonomie in Plauen. Ihre Liebe gehörte jedoch der Poesie der Märchen. Und weil Verena Zeltner ihre Gabe zum Geschichtenerzählen verspürte, begann sie - neben der Arbeit in einem ökologischen Baubetrieb - selbst zu schreiben. Ihr erster Erfolg war "Der Zaubervogel", der 1999 im Dana-Verlag erschien und später von Kindern als Musical aufgeführt wurde. Seit 2006 ist Verena Zeltner freiberufliche Autorin und Mitglied des Thüringer Schriftstellerverbandes. Bei Lesungen in Schulen und Bibliotheken gelingt es ihr, Kinder und Erwachsene gleichermaßen mit ihrer poetischen Sprache in den Bann zu ziehen. Zum Beispiel mit den Abenteuern von "Lalu" und "Nelly Goldhaar" oder den Reise-Geschichten von Kater Samson und Maus Luise, vom Thami-Verlag in einzelnen Broschüren abgedruckt. Im vergangenen Jahr erhielt Verena Zeltner ein Arbeitsstipendium der Thüringer Kulturstiftung, um drei Monate im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf an neuen Buchprojekten zu arbeiten. "Prinzessin Fledermaus", ihre jüngste Veröffentlichung, erzählt die Geschichte eines Jungen, den es unvermutet von Berlin in ein winziges Nest in Thüringen verschlägt. Dort trifft er auf das Mädchen Felixa, das Fledermausexpertin ist. Das neue Buch eröffnet den Kindern auf unterhaltsame Weise die Welt der Fledermäuse. Als es schließlich darum geht, die Großen Mausohren im Kirchturm zu retten, zeigt sich, wie mutig und einfallsreich Kinder sein können.