Presse - Details

 
06.05.2011

Junger Dichter mit Potenzial

von Frank Quilitzsch TLZ

Der Weimarer Lyriker Christian Rosenau erhält das Thüringer Literaturstipendium "Harald Gerlach". Dies teilte das Thüringer Kulturministerium mit. Porträt Gerlach-Stipendium für Christian RosenauErfurt. Die mit 12 000 Euro dotierte Auszeichnung wurde auf Initiative des Thüringer Literaturpreisträgers Ingo Schulze und der Literarischen Gesellschaft Thüringen begründet und erinnert an den 2001 verstorbenen Dichter Harald Gerlach. Mit der zum dritten Mal vergebenen Förderung erhält der Stipendiat die Möglichkeit, ein Jahr intensiv an seinem Lyrikband zu arbeiten.
Rosenau sei ein junger Schriftsteller mit viel Potenzial, erklärte Kulturminister Christoph Matschie (SPD). Rosenau, Jahrgang 1980, studierte an der Hochschule für Musik "Franz List" und arbeitet derzeit als freischaffender Musiker und Musikpädagoge. Er wurde 2010 mit dem Joachim-Ringelnatz-Nachwuchspreis und dem Preis der Jury beim Lyrikpreis Meran ausgezeichnet. Bislang sind die Gedichtbände "Die Initialen der Vögel", "Café" und "Winterfurchen" erschienen.