Presse - Details

 
04.04.2011

In Pößneck soll 2012 Buchmesse stattfinden

von Marius Koity Ostthüringer Zeitung

In Pößneck soll im nächsten Jahr eine Buchmesse von mitteldeutscher Bedeutung stattfinden. Die Veranstalter-Verantwortung übernimmt der Verein Pößneck attraktiver; Projektverantwortlicher aus seinen Reihen ist Riccardo Thomas. Ich habe beobachtet, dass Klein- und Kleinstverlage kein Forum haben, auf dem sie sich zu bezahlbaren Preisen präsentieren können, sagte der 33-jährige Handelsfachwirt. Pößneck. So habe er die Idee einer entsprechenden Buchmesse im Verein zur Diskussion gestellt, der sie nun vor dem Hintergrund des Pößnecker Anspruchs, eine "Stadt des Buches" zu sein, realisieren will. Beschlossen wurde das Projekt diese Woche nach einer Mut machenden Resonanz auf die seit Jahresanfang laufenden Vorarbeiten. So hatte Thomas gestern eine Liste mit 25 Klein- und Kleinstverlagen aus Thüringen und darüber hinaus, die sich an einer zweitägigen "Mitteldeutschen Buchmesse Pößneck 2012" gern beteiligen würden. Diese soll am 9. und 10. Juni 2012 in der Shedhalle stattfinden. Bewusst gewählt wurde ein noch buchbarer Termin in zeitlicher Nähe zu den Jubiläums-Literatur- und Autorentagen auf Burg Ranis im nächsten Jahr (14. bis 17. Juni 2012). Die Stadt Pößneck steht freilich hinter diesem Projekt. Dreißig bis vierzig Aussteller sind das Ziel des veranstaltenden Vereines. Dieses erscheine erreichbar, weil nur fünf der bisher weit über 100 angeschriebenen Verleger von vornherein mit Nein geantwortet haben. Thomas spricht von "teils begeisterten Reaktionen" auf die Idee dieser speziellen Messe. "Wir schließen offenbar eine Marktlücke", sagte er. Die Ausstellung ist als Publikumsmesse konzipiert. Zum Programm sollen nach jetzigem Stand Lesungen und ein Verlegerstammtisch, ein Buchherstellungs-Workshop für Kinder und eventuell eine Ausstellung über die "Blaulicht"-Bücher bzw. die "älteste Krimi- reihe im Osten Deutschlands" gehören. Allein für die Lesungen stünden jetzt schon "zehn bis fünfzehn Autoren" zur Verfügung, so Riccardo Thomas. Vielleicht wird ein Schülerlesewettbewerb mit der Veranstaltung verbunden. Eine Messebuchhandlung ist ebenso im Plan. <a href='http://ad.de.doubleclick.net/click%3Bh%3Dv8/3adf/3/0/%2a/b%3B238871165%3B0-0%3B0%3B35472907%3B4307-300/250%3B35468611/35486429/1%3B%3B%7Eaopt%3D2/1/8e/0%3B%7Esscs%3D%3fhttp://cas.criteo.com/delivery/ck.php?n=a9340ec0&cb=6765493' target='_blank'><img src='http://cas.criteo.com/delivery/avw.php?zoneid=4457&cb=6765493&n=a9340ec0&ct0=http://ad.de.doubleclick.net/click%3Bh%3Dv8/3adf/3/0/%2a/b%3B238871165%3B0-0%3B0%3B35472907%3B4307-300/250%3B35468611/35486429/1%3B%3B%7Eaopt%3D2/1/8e/0%3B%7Esscs%3D%3f' border='0' alt='' /></a> Den Verlagen soll für die Stände ein eher symbolischen Preis im zweistelligen Bereich berechnet werden, Besucher sollen einen zumutbaren niedrigen einstelligen Eintritt bezahlen. Die Finanzierungslücke der Veranstaltung soll mit Hilfe von Sponsoren geschlossen werden. Im Verein ist man zuversichtlich, die Buchmesse für Klein- und Kleinstverlage gut auf die Reihe zu bekommen. Fernziel ist, diese Ausstellung alle zwei Jahre in Pößneck aufzulegen. In Kürze soll die "Mitteldeutschen Buchmesse Pößneck 2012" zunächst im Internet besucht werden können. Bei der entsprechenden Präsentation will die kommunale Stadtmarketing Pößneck GmbH helfen. Bei den Vorbereitungen fest im Boot ist auch der Schulteil Pößneck des Staatlichen Berufsbildungszentrums des Saale-Orla-Kreises. Neben Projekt-Initiator Riccardo Thomas und Schulteilleiter Frank Mylius gehören Stadtmarketing-Geschäftsführer Andreas Dreißel, Sparkassen-Marktbereichsleiter Nils Leucht, Architekt Martin Raffelt und der Vereinsvorsitzenden Alf-H. Borchardt zur Arbeitsgruppe Buchmesse des Pößneck attraktiver. @ Anfragen/Anmeldungen sind möglich unter buchmessepoessn@aol.com