Presse - Details

 
18.05.2014

Hans-Jürgen Döring: Stärker einmischen

von Frank Quilitzsch TLZ

Der Worbiser Lyriker und SPD-Politiker ist neuer VS-Vorsitzender in Thüringen Erfurt.

Der Lyriker Hans-Jürgen Döring , Noch-Landtagsabgeordneter und Bildungsexperte der SPD aus Worbis, ist der neue Vorsitzende des Verbandes Deutscher Schriftsteller (VS) Thüringen. Er löst die nicht mehr zur Wahl angetretene Anne Gallinat aus Saalfeld ab, die zuletzt den Vorsitz inne hatte.

Der 62-jährige Döring zieht sich ab August aus dem Landtag zurück, meidet jedoch den Ruhestand. Er wolle den bewährten Kurs der Schriftstellervereinigung weiter verfolgen, aber auch neue Akzente setzen, betonte er nach der Wahl. Zur guten Tradition gehören - über die Interessenvertretung der Thüringer Autoren hinaus - die ehrenamtliche Organisation von literarischen Veranstaltungen im Freistaat (etwa Benefiz-Lesungen in der Vorweihnachtszeit) sowie Autorenwerkstätten und öffentliche Diskussionen zu politischen Themen. Um Letztere will sich Döring verstärkt kümmern. Literatur habe immer auch eine moralische Komponente und müsse sich mit ihren Mitteln in den gesellschaftlichen Diskurs einbringen, betonte er.