Presse - Details

 
20.06.2011

Gelungenes Lesefest

von Annerose Kirchner Ostthüringer Zeitung

„Fantastisch“, freut sich Anke Scheller. 430 Zuhörer kamen am Sonnabendabend zur Lesung von Dieter Moor auf die Burg. Die Veranstaltung fand im Freien statt, obwohl es oft recht kühl und windig war. „Wir haben immer ein Auge gen Himmel gerichtet“, sagt die Projektmanagerin, die im Auftrag von Lesezeichen e. V. Jena die Kunst- und Literaturburg Ranis betreut. Dass mal der Bratwurststand von einer Windböe bedroht ist, erschreckt hier keinen mehr. „Es ist die besondere Atmosphäre hier oben auf Burg, die unsere Besucher schätzen.“ Nun sind die 14. Literatur- und Autorentage zu Ende, doch es gibt noch bis in den Sommer hinein literarische Veranstaltungen in der Region. Anke Scheller zieht ein positives Fazit, nicht nur, was die Besucherzahlen, rund 2000, angeht. Längst hat es sich in der Literaturlandschaft, unter Verlagen, Autoren und Lesern herumgesprochen, dass es Ranis gibt. „Ich muss am Telefon keinem mehr erklären, wo der Ort liegt“, sagt Anke Scheller. Das Literaturfest auf der Burg Ranis hat sich zum hochkarätigen Thüringer Literaturfestival gemausert. Diesem hohen Anspruch fühlt sich der Lesezeichen e. V., der Breitenarbeit in Sachen Literatur leistet, verpflichtet. „Wir wollen für jeden Geschmack und jedes Alter etwas bieten“, sagt Anke Scheller. Genrevielfalt ist angesagt bei diesem Literaturfest, das nicht nur mit prominenten Namen punktete. Neben Lyriklesungen und zeitgeschichtlichen Veranstaltungen gab es z. B. den literarischen Krimi-Brunch, das MDR Figaro-Lesecafé und den Familiensonntag mit Kinderzirkus und Märchenerzählern. Und Musik und Kunstausstellungen gehören längst dazu. „Mich persönlich beeindruckt hat die Lesung mit Harald Martenstein“, sagt Anke Scheller. „Das war eine perfekte Veranstaltung, aber auch die Begegnungen mit Zsuzsa Bank und der Schauspielerin Thekla Carola Wied gehören dazu.“ Inzwischen denkt der Lesezeichen e. V. schon an die 15. Literatur- und Autorentage. Das Datum steht übrigens auch schon fest: 21. bis 24. Juni 2012.