Presse - Details

 
11.09.2002

Für Liebhaber und Zweifler

von Frank Quilitzsch TLZ

Weimar/Belvedere. (tlz) Zehn Dichterinnen und Dichter auf einen Streich? "Wir fangen extra zeitig an, damit jeder an die Reihe kommt", erklärt Gisela Kraft, die Erfinderin und Moderatorin der ersten Mitteldeutschen Lyriknacht, die am Donnerstag im Musikgymnasium Belvedere bei Weimar ihre Taufe erlebt. "Wir sind eine zusammenhängende Kulturlandschaft, da sollte man auch mal die Dichter dieses Raumes versammeln", meint Kraft, die selber von Hause aus Lyrikerin ist. Ihr Konzept: "Viele Leute, viele Stimmen und unterschiedliche Temperamente." Auch viele Instrumente, denn die künstlerischen Wortbeiträge werden von Dietrich Petzold, einem Meister der Improvisation, musikalisch begleitet - auf Streich-, Blas- und Schlaginstrumenten.

"AnMut gegen Gewalt" heißt das beispiellose Event, an dem fünf Veranstalter beteiligt sind und das von der Landeszentrale für politische Bildung und dem Thüringer Kunstministerium gefördert wird. Es war nicht einfach, die Dichtercrew zusammenzustellen; Gisela Kraft hat bekannte Namen und weniger bekannte Talente aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zur öffentlichen Werkstatt eingeladen. Nicht die "gestandenen Alten", sondern "die kreative mittlere und jüngere Generation": Wilhelm Bartsch, Holger Benkel, Thomas Böhme, Daniela Danz, Bärbel Klässner, Undine Materni, Jan Volker Röhnert, André Schinkel und Ron Winkler. Mit Hans-Jürgen Döring nimmt ein dichtender Abgeordneter des Thüringer Landtags an der Lyriksession teil (und verzichtet ausdrücklich auf sein Honorar).

Was konkret zu Gehör gebracht wird, weiß nicht einmal die Moderatorin. Die Reihenfolge werde ausgelost. Und dann habe jeder elf Minuten Zeit, um Texte seiner Wahl vorzutragen, erläutert Gisela Kraft das Reglement. Gegen 20 Uhr ist Halbzeit und Gelegenheit, sich in der Mensa zu stärken. Und nach der Veranstaltung sind Teilnehmer und Publikum gemeinsam zum Werkstattgespräch in den Gewölbekeller eingeladen. Was für ein Publikum Gisela Kraft sich wünscht? - "Junge und Alte, Leser und Selberschreiber, Liebhaber und Zweifler."

!

Mitteldeutsche Lyriknacht, Donnerstag, ab 18.30 Uhr, Musikgymnasium Belvedere bei Weimar. Der Eintritt ist frei