Presse - Details

 
13.10.2006

Für beispielhafte Arbeit ausgezeichnet

von Katja Grieser Ostthüringer Zeitung

Thüringer Bibliothekspreis an Greiz verliehen

Von Katja Grieser Greiz/Meiningen. "Der Fakt, dass wir den Thüringer Bibliothekpreis verliehen bekommen haben, ist unglaublich", ist Corina Gutmann, Leiterin der Greizer Bücherei, noch immer ein wenig fassungslos. Und obwohl die Tatsache, dass der Preis des Thüringer Bibliotheksverbandes und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen mit 10 000 Euro dotiert ist, habe das Geld nicht im Vordergrund gestanden.
Inzwischen hat sich die erste Aufregung gelegt, mit der Preisverleihung am Mittwoch in Meiningen scheint der Trubel ein Ende zu haben. Jetzt endlich bleibt Zeit, sich über die Verwendung des Preisgeldes Gedanken zu machen. Zunächst einmal soll ein neuer Server angeschafft werden, der Nutzern beispielsweise die Verlängerung der Ausleihe von Zuhause aus ermöglicht. Und ein weiteres Projekt wollen die Bibliotheksmitarbeiter jetzt in Angriff nehmen: die Umgestaltung der Musik-Bibo.

"Wir haben schon Kontakt mit einer Gestaltungsklasse des berufsbildenden Gymnasiums aufgenommen", erzählt Corina Gutmann. Die Jugendlichen sollen die Wände des Bibliotheksteils gestalten. Eventuell soll auch ein neues Sofa für die Musik-Bibo angeschafft und eine Kinderecke eingerichtet werden. Die endgültige Entscheidung, was mit dem Geld passiert, wird voraussichtlich erst im November fallen. Denn dann sind Vertreter der Stiftung, der Sparkasse Gera-Greiz sowie des Bibliotheksverbandes in Greiz und werden sich die Vorschläge anhören. "Das Preisgeld ist projektgebunden, also wird nicht für Deckung der laufenden Kosten verwendet", betont Gutmann.

Die Preisverleihung am Mittwoch hat die Bibo-Chefin dazu genutzt, den Teilnehmern der Bibliotheks-Fachtagung die Besonderheiten der Greizer Einrichtung vorzustellen. "In meiner Dankesrede habe ich den Leuten erzählt, wie es hier zugeht", sagt Corina Gutmann. So hat sie über den Kooperationsvertrag mit dem Gymnasium und die sehr enge Zusammenarbeit beider Häuser berichtet oder darauf hingewiesen, dass Greiz auf einen "exzellenten Buchbestand" stolz sein kann. Und dass vor allem die Jugend in der Bibliothek immer auf offene Ohren für Veranstaltungen oder Ausstellungen stößt.

Genau dieses Engagement hat die Jury als preiswürdig angesehen. Die Bibliothek, heißt es in der Begründung, erhält den Preis dafür, "dass sie nicht nur für Bibliothekskunden aller Altersgruppen offen steht, sondern auch mit einem vielfältigen Veranstaltungsangebot als Ausstellungsort und Begegnungszentrum Profil gewinnt." Darüber hinaus sei "die Art und Weise, in der die Bibliothek ihren Bildungsauftrag wahrnimmt", besonders auszeichnungswürdig. Zu Recht kann Corina Gutmann also auf ihre Bibliothek stolz sein und die Einrichtung mit dem Titel schmücken.