Presse - Details

 
21.10.2006

Feld der Ehre und der Ährenfelder

von Frank Quilitzsch TLZ

Jena. (tlz/fqu) "Literatur im Krieg" ist das Titelthema der dritten Ausgabe des "Palmbaum" im neuen Gewand. Ausgehend vom 200. Gedenken an die Schlacht bei Jena und Auerstedt widmet sich das Thüringer Literaturjournal den Ursachen und Folgen von kriegerischen Auseinandersetzungen in Geschichte und Gegenwart. Den Auftakt gibt Friedrich Schorlemmers Essay "Das Feld der Ehre und die Ährenfelder", in dem der Autor nach der Angemessenheit unseres Umgangs mit dem blutigen Erbe fragt. Krieg ist auch das Thema neuer Prosa von Wolf Zank und Gerald Höfer, von Landolf Scherzer, der sich an die Dresdner Bombennächte erinnert, und Frank Quilitzsch, der den Spuren des Vietnamkriegs im heutigen Hanoi und Saigon nachgeht.
Ferner bietet das ansprechend gestaltete, 208 Seiten starke Journal ein ausführliches Interview mit der Weimar-Preisträgerin Gisela Kraft, eine Einlassung des CDU-Landtagsabgeordneten Peter D. Krause, die den Thüringer Theaterstreit hinterfragt. Texte von Teilnehmern der "Mitteldeutschen Lyriknacht" können ebenso nachgelesen werden wie Werke von Preisträgern des Menantes-Wettbewerbs für erotische Dichtung.

! Der neue Palmbaum wird am 1. November, 20 Uhr, im Goethe-Institut Weimar präsentiert - mit einem öffentlichen Streitgespräch zwischen Peter D. Krause und Kultur-Staatssekretär Prof. Walter Bauer-Wabnegg