Presse - Details

 
02.08.2012

Eugen Ruge ist Gast beim Jenaer Sommerkurs

Ostthüringer Zeitung

Eugen Ruge liest in der Thalia-Buchhandlung. Foto: Marco Schmidt

Die Universität Jena empfängt von Sonntag bis zum 25. August 76 Lehrer, Germanisten und Studierende aus 29 Ländern zum "Internationalen Sommerkurs für Germanistik".

Jena. Die Teilnehmer kommen unter anderem aus Brasilien, China, Indien, Ghana und Äthiopien, um in Jena ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Seit 1889, so lange wie an keiner anderen deutschen Universität, lernen in Jena im Sommer internationale Gäste die deutsche Sprache. In diesem Jahr richtet die Uni zum 71. Mal den Sommerkurs aus. Seit 20 Jahren organisiert ihn das Institut für Auslandsgermanistik. In diesem Jahr werden sich die Kursteilnehmer unter dem Motto "Deutsch als Investition in die Zukunft Sprache, Menschen und Kulturen" unter anderem mit berufsbezogenen Aspekten der deutschen Sprache auseinandersetzen. "Hoch im Kurs stehen auch immer unsere Abendveranstaltungen", weiß Kursleiter Thomas Müller . Höhepunkt ist die gemeinsam mit der Thalia-Buchhandlung und dem Lesezeichen e. V. organisierte Lesung des Schriftstellers Eugen Ruge am 17. August ab 19 Uhr in der Aula im Universitätshauptgebäude aus seinem Werk "In Zeiten abnehmenden Lichts". Für diesen Roman, der deutsche Geschichte als Familiengeschichte erlebbar macht, wurde Ruge mit dem Deutschen Buchpreis 2011 ausgezeichnet. Zur Veranstaltung ist auch die Öffentlichkeit eingeladen.