Presse - Details

 
07.05.2009

Es genügt nicht die einfache Wahrheit

von Annerose Kirchner Ostthüringer Zeitung

Volker Braun wird heute 70 Jahre alt

Von Annerose Kirchner "Volker Braun war uns in den letzten vier Jahrzehnten ein verlässlicher Begleiter und Chronist der stattfindenden Geschichte, vor und nach der Wende , formulierte Christoph Hein im vorigen Jahr in seiner Laudatio zur Verleihung des ver.di-Literaturpreises über einen Schriftsteller, der mit seinen Werken die DDR-Literatur wesentlich geprägt hat.
Heute wird Volker Braun, der zu den politischsten deutschen Autoren zählt, 70 Jahre alt. Viele seiner Leser in Ost und West werden das verwundert wahrnehmen, denn Braun hat bis heute nichts von seiner jugendlichen, offenen Ausstrahlung verloren. Sein Grundgedanke vom "Ausweiten des Blicksfelds auf die Weltgeschichte unserer Zeit und "Hineintauchen in die persönlichsten Dinge bestimmt bis heute sein kompromissloses Schreiben im "Wahnwitz des Weltzustands .

Volker Braun wurde am 7. Mai 1939 in Dresden geboren. Er arbeitete im Tief- und Bergbau, bis er endlich in Leipzig Philosophie studieren konnte. Er war Dramaturg am Berliner Ensemble, nahm hohe wichtige kulturpolitische Ämter wahr und erhielt neben zahlreichen Auszeichnungen auch den Nationalpreis der DDR. Angepasst hat sich Volker Braun dem DDR-System nie. Er glaubte stets an eine bessere Gesellschaft und hat bis heute diesen großen Menschheitstraum nicht verloren. Er suchte die Konfrontation mit der Realität in einem "konspirativen Realismus unter dem Motto "Es genügt nicht die einfache Wahrheit .

Zu den wichtigsten Werken des bedeutenden Dichters, Erzählers und Dramatikers, der 2000 den Büchner-Preis erhielt, zählen "Provokation für mich , "Die Kipper , "Training des aufrechten Gangs , "Hinze-Kunze-Roman , "Lustgarten.Preußen . Während der Wende warnte der Kapitalismus-Kritiker, Jahrzehnte im Visier der Stasi, vor einer überhasteten Wiedervereinigung. Sein jüngster Roman "Machwerk oder Das Schichtbuch des Flick über einen Arbeitslosen in der Niederlausitz reflektiert Volker Brauns ungebrochene kritische Weltsicht.