Presse - Details

 
06.05.2009

Erfolg in der Finalrunde

von Frank Quilitzsch TLZ

Leipzig/Weimar. (tlz) Der Weimarer Mediengestalter und Filmemacher Stefan Petermann hat beim MDR-Literaturwettbewerb in Leipzig den dritten Preis (1500 Euro) sowie den Publikumspreis (1000 Euro) gewonnen. Der 30-Jährige überzeugte die Jury mit seiner Kurzgeschichte "Hager", die von der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen einem kleinen Jungen und einem Toten handelt. Der erste Preis (5000 Euro) ging an die 25-jährige Kölner Studentin Katharina Hartwell, der zweite Preis an Andreas Stichmann aus Leipzig. Insgesamt hatten sich 1882 Schreibende an dem Wettbewerb beteiligt.
Von deren Texten wurden in einem anonymen Verfahren sieben für die Finalrunde ausgewählt. Am 4. Mai lasen diese Autoren im Leipziger Haus des Buches. Unter dem Sprecher Clemens Meyer kürte eine Abendjury die drei Sieger des Wettbewerbs. In den nächsten drei Tagen gehen die Preisträger, darunter Stefan Petermann, auf eine Lesereise nach Köthen, Sangerhausen und Chemnitz.

Der 1978 in Werdau (Sachsen) geborene Stefan Petermann ist in der Thüringer Literaturszene kein Unbekannter. 2004 machte er im Rahmnen des Literaturforums Hessen-Thüringen von sich reden. 2008 las er im Rahmen der Literatur- und Autorentage, 2009 in der Weimarer Literatur-Lounge. In der Anthologie der Menantes-Preisträger für erotische Literatur "Wehre dich nicht" ist er mit seiner Kurzgeschichte "Heiligendamm" vertreten.

Petermann kam 1999 zum Studium an die Bauhaus-Universität Weimar. Sein Diplom als Mediengestalter erhielt er 2005 mit seinem ersten noch unveröffentlichten Roman "Der Schlaf und das Flüstern". Petermann ist Mitbegründer des Autorenkollektivs "1meter60 Film", das mit Kurz- und Dokumentarfilmen bereits internationale Erfolge feierte. Für "nebenan", den bisher erfolgreichsten Film der Weimarer Produktionsfirma, lieferte seine mit dem Eobanus-Hessus-Preis ausgezeichnete Kurzgeschichte "Die Wiecherts von nebenan" die literarische Vorlage. Die Erfurter Kinderfilm GmbH verfilmte im letzten Jahr sein Drehbuch: "Zitronenfalter, halt´s Maul". Petermann ist nebenher auch Musiker. Er hoffe, dass ihm der MDR-Literaturpreis helfe, für seinen Roman einen Verleger zu finden, sagte er gestern der TLZ.