Presse - Details

 
16.06.2008

Ein lyrisches Lese-Quartett

TLZ

Jena. (tlz) Morgen sind auf Einladung der Literarischen Gesellschaft und des Lese-Zeichen e. V. vier Lyriker im Jenaer Schiller-Gartenhaus zu Gast. Es lesen der Niederländer Willem van Toorn, Bärbel Klässner, jetzt in Essen lebend, und aus Weimar Wulf Kirsten und Jan Röhnert. Zwischen den vier bestehen literarische Affinitäten. So hat Kirsten, Ehrendoktor der Schiller-Universität, ein Nachwort zu Bärbel Klässners jüngstem Lyrikband "der Zugang ist gelegt" geschrieben. Jan Röhnert wiederum hat den niederländischen Lyriker und Übersetzer nach Jena zu den Poetik-Vorlesungen der Universität eingeladen und ihn dort vorgestellt.

! Dienstag, 19.30 Uhr, Schillers Gartenhaus in Jena