Presse - Details

 
31.10.2006

Dreiklang der Kunst

von Frank Quilitzsch TLZ

Jena. (tlz/fqu) Ungewöhnlicher Auftakt: Am morgigen Mittwoch eröffnet ein Thüringer Sextett den 12. Jenaer Lesemarathon mit der Vernissage zur Ausstellung "SteinStimmen". Die Autoren Gisela Kraft, Landolf Scherzer und Wolfgang Haak, die bildenden Künstler Walter Sachs und Ullrich Panndorf sowie der Komponist Mario Wiegand unternahmen eine gemeinsame Entdeckungsreise zu drei Thüringer Burgen - der Heidecksburg, Burg Ranis und Schloss Schwarzburg.
Heraus kam ein einzigartiges, von Jens Henkel in der Rudolstädter burgart-presse gestaltetes Künstlerbuch, in dem Texte, Druckgrafiken und Noten miteinander korrespondieren. "Ein Zusammenklang der Künste - das lässt die Grenzen des eigenen ästhetischen Gevierts erweitern und Neues probieren, indem man lernt, in Farben zu hören und Worte in Bilder zu geben", formulierte Herausgeber Martin Straub das Anliegen des von der Kulturstiftung des Freistaates Thüringen geförderten Projektes.

Die Ausstellung zeigt die Entstehung des bibliophilen Bandes, Originalgrafiken zum Buch sowie weitere Arbeiten der bildenden Künstler. Zur Vernissage lesen die drei Autoren, und Mari Yoshi (Oboe) spielt die Kompositionen von Mario Wiegand.

! Mittwoch, 19.30 Uhr, Ernst-Abbe-Bücherei Jena