Presse - Details

 
12.11.2004

Drei Autoren im Finale

von Frank Quilitzsch TLZ

Jena. (tlz/fqu) Der X. Jenaer Lesemarathon geht in den Endspurt: Mit Ingrid Noll und Thomas Brussig stehen heute und morgen nochmals zwei Bestseller-Autoren auf dem Programm. Den Abschluss der diesjährigen Reihe bildet am Sonntag ein Lesekonzert mit dem Thüringer Schriftsteller Wolfgang Haak.

Wegen der großen Nachfrage haben die Veranstalter für die Lesung mit Ingrid Noll einen größeren Raum gewählt. Die Krimi-Autorin wird ihren Roman "Rabenbrüder" im F-Haus, Eingang Bachstraße, vorstellen. Im Anschluss daran sucht sie die Gaststätte "Zur Noll" auf.

Am Sonnabend stellt Thomas Brussig in der Abbe-Bücherei seinen neuen Wende-Roman "Wie es leuchtet" vor (TLZ-Treffpunkt vom 6. November). Das 600-Seiten-Epos erzählt auf spannende und skurrile Weise von den Ereignissen in der DDR zwischen den Sommern ´89 und ´90.

Zum Abchluss gibt es am Sonntag einen kammermusikalischen Leckerbissen. Susanne Schulik (Klavier) und Andreas Schulik (Violine) begleiten die Lesung von Wolfgang Haak. Es erklingen Werke von Giuseppe Tartini, Franz Schubert und Johan Severin Svendsen. Andreas Schulik ist stellvertretender 1. Konzertmeister der Staatskapelle Weimar. Mit dieser kunstvollen Mehrstimmigkeit wollen die Veranstalter nochmals ein Zeichen setzen. Bereits jetzt kann der Lesemarathon Jena als großer Publikumserfolg gewertet werden.

! Jenaer Lesemarathon: Heute, 19.30 Uhr: Ingrid Noll, F-Haus (Eingang Bachstraße), Sonnabend: Thomas Brussig, Sonntag: Wolfgang Haak/Susanne & Andreas Schulik - jeweils 19.30 Uhr, Ernst-Abbe-Bücherei