Presse - Details

 
03.09.2008

Döring liest seine Gedichte im Museum vor

von mr TLZ

Eichsfeld. (tlz/jmr) Den kommenden Samstag hat der Thüringer Literaturrat aus Vertretern von literarischen Verbänden, Buchhandlungen, Schriftstellern und Museen zum Tag der Literatur im Freistaat deklariert.
"Dabei soll der Öffentlichkeit klassische Literatur aus mehreren Jahrhunderten sowie aktuelle näher gebracht werden", erklärt der Literatur beflissene SPD-Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Döring. Insgesamt werden 350 Literaten, die in verschiedenen Schriftstellerverbänden organisiert sind, thüringenweit bei Lesungen und Buchvorstellungen aktiv sein. Dabei wird es an diesem Tag keine zentrale Veranstaltung geben, sondern an zahlreichen Orten von Arnstadt bis Zeulenroda 60 Buchlesungen, musikalisch-literarische Events und Dekorationen in Buchhandlungen durchgeführt werden.

Mehrere Dichter

"Auch wir im Eichsfeld haben außer dem berühmten Theodor Storm noch andere Dichter zu bieten", sagt Döring und nennt dabei Theodor August Schüler, auch bekannt unter seinem Pseudonym "Theodorus Helveticus". Er hat seit 1854 in Worbis als Pfarrer gewirkt und dabei drei Gedichtbände veröffentlicht. "Ich will über ihn recherchieren", bemerkt Döring und will eventuelle Erkenntnisse über Schüler bereits am kommenden Samstag mitteilen.

Auch im Landkreis Eichsfeld sind einige Aktionen anlässlich des Literatur-Tages vorgesehen. So plant das Marie-Curie-Gymnasium in Worbis in der kommenden Woche einen Vorlesewettbewerb mit dem Besuch der Schriftstellerin Antje Babendererde, die ihre spannenden Jugendbücher über das Leben der Indianer vorstellen wird. Auch Hans-Jürgen Döring wird am kommenden Freitagabend im Museum "Gülden Creutz" in der Wipperstadt literarisch aktiv und in einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Kulturamt und der Stadtbibliothek von Leinefelde-Worbis aus seinem 33 Werke umfassenden Gedichtband "Theatrum Mundi" vorlesen.

Mit Begleitmusik

Musikalisch begleitet wird der ehemalige Lehrer von Johannes Vogt von der Band "Diekenstiek" am Klavier sowie von Sascha Richter von der Eichsfelder Musikschule - leitet auch den Chor in Hundeshagen - am Akkordeon. Außerdem las der Sozialdemokrat vor mehreren Wochen unter anderem mit dem berühmten Peter Handtke ("Die Angst des Torwarts beim Elfmeter") beim sorbischen Poesiefestival im sächsischen Bautzen und nimmt am kommenden Mittwoch an einer Lesung der Goethe-Gesellschaft in Magdeburg teil.