Presse - Details

 
06.10.2003

Die geteilte Familie

TLZ

Heiligenstadt. (tlz) In Hanoi geboren und aufgewachsen im Bombenhagel des Krieges, gelangt Huong Ende der 70er Jahre zum Studium in die DDR, erfährt ungeahnte Freiheiten und neue Restriktionen. Als er heimkehren soll, taucht er bei einer deutschen Freundin unter, erlebt die politische Wende, streitet am Runden Tisch für die Rechte der vietnamesischen Vertragsarbeiter und ist heute juristischer Berater des Ausländerbeauftragten von Berlin.

In seinem Buch "Hanoi - Berlin - Nha Trang" (P. Kirchheim Verlag, München) erzählt Frank Quilitzsch die abenteuerliche Geschichte von Huong, den er in den 80er Jahren an der Universität Jena kennengelernt und 1997 nach Nord- und Südvietnam begleitet hat. Was er dort in der durch den Krieg geteilten Familie erlebte, bildet eine weitere Ebene der Reportage, aus der der Autor heute Abend in Heiligenstadt auf Einladung der Landeszentrale für politische Bildung liest.

! Heute, 19.30 Uhr, Literaturmuseum "Theodor Storm" in Heiligenstadt