Presse - Details

 
09.06.2008

Der Schriftsteller als Seismograph

von Frank Quilitzsch TLZ

Jena. (tlz/fqu) Ist literarische Artikulation politischem Handeln vergleichbar oder verstehen sich Schriftsteller allenfalls nur noch als Instanzen beharrlichen Erinnerns und intellektuelle Kommentatoren? Dieser Frage wollen am Dienstag die Teilnehmer eines Podiums nachgehen, das von der Literarischen Gesellschaft Thüringen in Jena veranstaltet wird: "Der Schriftsteller als gesellschaftlicher Seismograph - Lesung und Gespräch über Literatur und Politik".
Der Schriftsteller Hans Christoph Buch, der Eichsfelder SPD-Landtagsabgeordnete und Lyriker Hans-Jürgen Döring und Hans-Ulrich Klose, ehemaliger Erster Bürgermeister Hamburgs und Mitglied des Deutschen Bundestags, diskutieren in den Rosensälen der Friedrich-Schiller-Universität. Die Moderation hat der CDU-Landtagsabgeordnete Peter D. Krause.

Zunächst werden die beiden Autoren aus ihren Werken lesen. Im Anschluss daran Diskussion. Die Veranstaltung findet im Rahmen der 11. Thüringer Literatur- und Autorentage statt und wird vom Lese-Zeichen e. V. und dem Kultusministerium unterstützt.

! Dienstag, 18.15 Uhr, Rosensäle der Universität Jena (Fürstengraben 27)