Presse - Details

 
01.10.2006

Der letzte Häuptling

von Marius Koity Ostthüringer Zeitung

Dia-Vision über selbstbewusste Sioux am Donnerstag, 19.30 Uhr, in der Stadtkirche Ranis

Ranis (OTZ/LZ). "Sie mögen uns getötet haben, aber unsere Art zu leben wird niemals sterben", sagt Leonard Little Finger. Er ist Nachfahre des Sioux-Häuptlings Big Foot. Als er zufällig auf Peter Hinz-Rosin und Dirk Rohrbach trifft, bittet er sie, ihn auf einer abenteuerlichen Reise in die Vergangenheit zu begleiten. Für die beiden deutschen Fotojournalisten wird es die Begegnung mit einem stolzen Volk auf der Suche nach seinen Wurzeln.
Diese Reise wird in Form einer Dia-Vision am Donnerstag, 5. Oktober, in der Stadtkirche Ranis zu erleben sein. Beginn ist 19.30 Uhr. Es laden die Literaturakademie Burg Ranis im Lese-Zeichen e. V. und die evangelische Kirchgemeinde Ranis ein.

Die Reise beginnt am Wounded Knee, wo im Dezember 1890 rund 300 indianische Männer, Frauen und Kinder von der weißen Armee regelrecht massakriert wurden. Bis heute gilt dieses Gemetzel offiziell als das Ende der amerikanischen Indianer-Kriege. Jedes Jahr im Dezember erinnern die Sioux mit einem Gedenkritt durch die eisige Prärie an die Opfer des Massakers, bei Temperaturen von bis zu minus 50 Grad. Die Dokumentation "Der letzte Häuptling" folgt diesen Reitern und spannt einen Bogen von den historischen Ereignissen bis in die Gegenwart, wo die Indianer oft unter erbärmlichen Bedingungen leben. Peter Hinz-Rosin und Dirk Rohrbach berichten auch von den Hoffnungen, vom ungebrochenen Stolz der Sioux. So ist "Der Letzte Häuptling" weit mehr als eine ergreifende Reportage über den Überlebenskampf eines Volkes. Die Multimedia-Performace voller großartiger Bilder und authentischer Töne wird live präsentiert und zeigt lebendig, wie wichtig es ist, sich seiner Wurzeln zu besinnen.

Leonard Little Finger, geboren 1939, Hauptprotagonist in "Der letzte Häuptling", ist Lakota Sioux Indianer und lebt in Oglala, South Dakota, USA. Sein Ur-Ur-Großvater war Häuptling Big Foot, der am Wounded Knee ermordet wurde. Leonard Little Finger arbeitet als Direktor des Fachbereiches Kultur, Geschichte, Sprache der Lakota an der Loneman School in Oglala und versucht, die Sprache der Lakota zu bewahren. Dirk Rohrbach, Jahrgang 1968, arbeitet hauptberuflich als Hörfunkmoderator beim Bayerischen Rundfunk, als Arzt und als Sprecher für TV-Produktionen. Peter Hinz-Rosin, geboren 1962, ist freier Photograph.

Die Dokumentation "Der letzte Häuptling" gibt es auch als Buch.