Presse - Details

 
15.05.2007

Burgen in sinnlicher Dimensionen

von Frank Quilitzsch TLZ

Erfurt. (tlz) "Die Arbeiten renommierter Künstler aus ganz unterschiedlichen Bereichen zu einem Thema zusammenklingen zu lassen, ist eine spannende Herausforderung", freut sich die CDU-Politikerin Dagmar Schipanski. "Entstanden ist ein einzigartiger Reiseführer für alle Sinne."
Mit "SteinStimmen" hat die Landtagspräsidentin eines der ungewöhnlichsten Projekte des vergangenen Jahres ins Thüringer Abgeordnetenhaus geholt. Drei einheimische Burgen stehen im Zentrum eines Künstlerbuches, an dem die Schriftsteller Gisela Kraft, Wolfgang Haak und Landolf Scherzer, der Maler und Graphiker Ullrich Panndorf, der Bildhauer und Graphiker Walter Sachs sowie als Komponist Mario Wiegand beteiligt sind. Die Fünf unternahmen Entdeckungsreisen zur Heidecksburg, zur Burg Ranis und auf Schloss Schwarzburg. Entstanden ist ein einzigartiges, von Jens Henkel in der Rudolstädter burgart-Presse gestaltetes Künstlerbuch, in dem Texte, Druckgrafiken und Noten miteinander korrespondieren.

Die Idee zu dem interdisziplinären Projekt stammt von Lese-Zeichen-Geschäftsführer Martin Straub, der auch für die Koordinierung der einzelnen Arbeitsschritte sorgte und begeisterte Sponsoren warb. Die Landtagsschau dokumentiert die Entstehung des bibliophilen Bandes, indem sie Originalgrafiken und Texte zum Buch zeigt. Darüber hinaus geben Personalausstellungen tieferen Einblick in das Schaffen von Walter Sachs und Ulrich Panndorf sowie in die verlegerische Arbeit Jens Henkels.

"Man lernt die Burgen, ihre Geschichte und ihre Landschaft mit neuen Augen sehen", urteilt Dagmar Schipanski begeistert, die auch der Gesellschaft für Thüringer Schlösser und Burgen vorsteht. Zur Eröffnung heute Abend lesen die drei Autoren aus ihren Texten, während Wiegands Kompositionen zu den drei Burgen von Diego Villela, Kammermusikstudent an der Weimarer "Franz Liszt"-Hochschule, auf der Oboe vorgetragen werden.

"Man lernt in Farben zu hören und Worte in Bilder zu geben. Die Geschichte der Bauwerke erhält eine neue Form", schreibt Straub im Vorwort des handsignierten und mit sechs Originalgrafiken ausgestatteten Bandes, den man zur Vernissage für 98 Euro erwerben kann.

i Bis 6. Juni, Mo-Fr 8-17 Uhr, Thüringer Landtag, Erfurt, Jürgen-Fuchs-Str. 1; Vernissage: heute, 19.30 Uhr