Presse - Details

 
23.06.2003

Autor trägt grasgrüne Badehose

von Mario Keim Ostthüringer Zeitung

Jochen Weeber, amtierender Stadtschreiber in Ranis, stellt Morgen ab 11.30 Uhr auf der Burg sein neuestes Buch vor. "Die grasgrüne Badehose" enthält sieben Kurzgeschichten, die während seiner Zeit hier entstanden sind. "Auch die Stadt Ranis kommt darin auf ihre Kosten", stimmt Weeber die Leser ein. "Ich greife auf, was mir in die Quere kommt. Mich interessiert, was Menschen in Bewegung hält", hatte der 31-jährige aus Reutlingen während eines Stadtschreibergespräches in Ranis erklärt. Seine Zuhörer lernten den gelernten Sonderschulpädagogen nicht nur als einen humorvollen und feinfühligen Menschen kennen, sondern schätzen an ihm die aufgeschlossene Art. Dieses Kompliment gibt der Fußballfan gern zurück. Denn auch in Ranis und Umgebung sei er vielen aufgeschlossenen Menschen begegnet.

Bereits im August des vergangenen Jahres, nur zwei Monate nach der Wahl zum Stadtschreiber, war Weeber zum ersten Mal in der Burgstadt. Weitere Besuche folgten, wobei der Schwabe mit seiner Partnerin sogar den Jahreswechsel in Ranis verbrachte. Von September bis Oktober widmete er sich acht Wochen seiner zweiten Stadtschreiberstelle, jener in einem Kloster im österreichischen Schwaz. Auch dort hatte Weeber im vergangenen Jahr den Zuschlag erhalten. "Es war ein heißer Sommer für mich, gleich zweimal hintereinander Stadtschreiber zu werden." Jochen Weeber hatte sich im Juni des vergangenen Jahres unter 30 Kandidaten durchsetzen können. Er ist seit Beginn der Literatur- und Autorentage in Ranis im Jahr 1998 der fünfte Stadtschreiber. Seit 1993 schreibt Weeber im Nebenberuf Gedichte und Erzählungen. Nach Ende einer befristeten Stelle widmet er sich ausschließlich dem Schreiben. Deshalb bewarb er sich für die Raniser Stelle. Zuvor gab es für den Autor bereits Anerkennungen und Stipendien, darunter einen zweiten Preis beim Wettbewerb "Zerrissen und doch ganz". Jochen Weeber ist Mitherausgeber der Zeitschrift LIMA des Bundesverbandes junger Autorinnen und Autoren.