Presse - Details

 
06.11.2004

Ausflug in die Zauberwelt

von Martin Straub TLZ

Weimar. (tlz) "Es war einmal...", so beginnen viele Märchen. Diese Geschichte hat zwar mit Märchen zu tun, aber da ist gar nichts erfunden. Vor neun Jahren wurden die ersten Thüringer Märchentage ins Leben gerufen. Die TLZ war von Anfang an mit dabei.

Auch in diesem Jahr sollen mit einem märchenhaften Abendessen die Märchentage unterstützt werden. Am Freitag, 26. November, laden die TLZ, das InterCity Hotel Erfurt und der Lese-Zeichen e.V. zum nun schon traditionellen Sponsorenessen für das Thüringer Märchen- und Sagenfest 2005 ein. Das Motto klingt verlockend: "Wo die weißen Birken sich im Morgennebel wiegen..."

Kinder, Eltern und Großeltern sind eine reichliche Woche später, am Sonntag, 5. Dezember, 16 Uhr, zum märchenhaften Kakaotrinken eingeladen ins InterCity Hotel. "Kunos Weihnachtsmärchen" trägt Andreas vom Rothenbarth vor. Der Eintritt ist frei Zum Sponsorenessen gibt es nicht nur ein köstliches Menü und einen guten Schluck, sondern es wird erzählt und vorgelesen. Andreas vom Rothenbarth bringt russische Märchen zu Gehör und Geert Müller-Gerbes liest aus seinem neuen Kinderbuch "Opa kann die Sonne schwimmen". Er hat daraus in Jena und Weimar gelesen und viel Beifall bekommen.

Der Thüringer Kultusminister, Prof. Dr. Jens Goebel, hat die Schirmherrschaft für das Sponsorenessen und die Märchentage übernommen. Schon seit Jahren haben er und sein Ministerium das Anliegen der Märchentage unterstützt und gefördert.

Worin liegt das Geheimnis der Märchentage? Sichtlich besteht gerade in heutigen Zeiten das Bedürfnis, uralte und immer wieder neue Menschheitserfahrungen im Gewand des Märchens aufzunehmen. Wie keine andere literarische Gattung wird das Märchen mit seinem hohem künstlerischen Wert von jung und alt verstanden. Nicht nur das. Die Generationen kommen ins Gespräch.

Die Märchentage 2005 sind reich an Höhepunkten. Der dritte Thüringer Märchenpreis wird in Meiningen verliehen, und es wird auch der 200. Geburtstag von Hans Christian Andersen mit seinen engen Bindungen zu Thüringen und Weimar bedacht. Ungefähr 60 Veranstaltungen sind geplant. Das diesjährige Sponsorenessen soll all das unterstützen.

i Tischreservierungen für Sponsorenessen und Kakaotrinken: InterCity Hotel Erfurt, Telefon: 0361/56000