Presse - Details

 
09.04.2005

Aus der Lagerhölle zurück in die Freiheit

TLZ

Jena. (tlz) Wie bringt man das Gedenken an die Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald Kindern und Jugendlichen nahe? Vielleicht mit einem elektronischen Lesekonzert unter Verwendung von Texten des spanischen Schriftstellers und ehemaligen Buchenwald-Häftlings Jorge Semprun. Die international bekannte Gruppe "Kulturtechniker" gastiert auf Einladung des Lese-Zeichen e. V. und der Landeszentrale für politische Bildung am Dienstag mit ihrem Programm "Vor den Toren Weimars - Die Befreiung Buchenwalds" am Anger-Gymnasium in Jena.

Semprun hat die Lagerhölle erlebt und in seinen Romanen "Was für ein schöner Sonntag" und "Schreiben oder Leben" darüber berichtet, beschreibt aber auch seine ersten Schritte in die Freiheit. So besucht er im Frühjahr 1945 gemeinsam mit einem amerikanischen Leutnant das Goethehaus am Frauenplan und tanzt mit französischen Krankenschwestern und schwarzen GIs in Eisenach.

Sempruns Roman-Szenen und die Musik der "Kulturtechniker" bringen Geschichte auf andere Art zu Gehör. Darüber mit jungen Leuten zu sprechen, ist dringlicher denn je geboten. Weitere Interessenten sind zu der Veranstaltung herzlich eingeladen.

! Lesekonzert für Schüler: Dienstag, 12. April, 12 Uhr, Aula des Anger-Gymnasiums Jena