Presse - Details

 
18.04.2009

Auf den Spuren der Dichter

von Sabine Wagner Ostthüringer Zeitung

Über 100 Veranstaltungen zum Tag der Literatur

Von OTZ-Redakteurin Sabine Wagner Geschichten, Gedichte, Vorträge und musikalisch-literarische Veranstaltungen stehen im Mittelpunkt zum Thüringen Tag der Literatur am 25. April, der bereits zum zweiten Mal vom Thüringer Literaturrat organisiert wird. Und weil die erste Auflage der Reihe im September 2008 nach Angaben von Projektmanager Dr. Jens Kirsten mit über 70 Veranstaltungen eine große Resonanz gefunden hat, wird eine ganze Woche lang "auf den Spuren der Dichter" gepilgert.
Vom 20. bis zum 26. April können die Thüringer und ihre Gäste aus über 100 Offerten ihre Favoriten wählen. Die Veranstaltungsorte - Bibliotheken, Buchhandlungen, Museen und Begegnungsstätten - sind ebenso vielfältig wie die Lesethemen und Formen selbst. "Wir wollen die breite Palette der Thüringer Literatur präsentieren, Schriftsteller aus der Region vorstellen und vor allem die Freude am Lesen vermitteln", beschreibt Kirsten das Anliegen. Dabei soll "das Rad nicht neu erfunden", sondern die Zusammenarbeit zwischen den Institutionen gefördert werden. Wie in Hirschberg beispielsweise. An der Lesung mit Autorin Irene Zoch im Museum für Gerberei- und Stadtgeschichte beteiligt sich auch die Bibliothek der Stadt mit einem Bücherflohmarkt.

Zudem stellen Thüringer Autoren wie Johanna Kirschstein, Antje Babendererde oder Rainer Hohberg ihre Bücher in Schulen in Greiz, Kölleda und Gotha vor. Roman Grafe wird mit den Besuchern über sein Buch "Die Wandzeitung. Das Vergehen des Thomas Jonscher. Eine Geschichte aus der DDR" in der Europäischen Jugendbegegnungsstätte in Weimar diskutieren. Und Jan Philipp Reemtsma widmet sich in Erfurt einem seiner Lieblingsthemen: Martin Wieland.

Höhepunkte in Ostthüringen Dienstag, 21. April, Stadtmuseum Gera, 19 Uhr: Eberhard Freise liest aus seinem Buch "Der Mischling", in dem er über die NS-Zeit berichtet Mittwoch, 22. April, Stadtbibliothek Rudolstadt, 19.30 Uhr: Vortrag von Hartmut Schmid über "Die doppelte Lotte - Charlotte Buff-Kestner zwischen Frauenalltag und literarischer Berühmtheit Donnerstag, 23. April Bibliothek Bad Lobenstein, 19.30 Uhr: Lesung mit Jens-Fietje Dwars Bibliothek Gera, 16 Uhr: Siegfried Mues präsentiert sein Buch "Die Straßennamen der Stadt Gera von A bis Z Jena, Schillers Gartenhaus, 20.30 Uhr: In der Reihe "Die Gunst des Augenblicks lesen Gisela Kraft und Nancy Hünger Lyrik Sonnabend, 25. April Gera: Unter dem Motto "Buch & Bibliothek präsentiert die Stadt- und Regionalbibliothek Gera Veranstaltungen rund ums Buch auf dem Hofwiesenfest in Gera.

Jena, ab 14.30 Uhr: "Jazz for Kids heißt eine Veranstaltung in der Ernst-Abbe-Bücherei Jena, bei der Kinder Geschichten über die Ursprünge des Jazz hören und Instrumente kennenlernen.

Pößneck, ab 9 Uhr: In der Stadtbibliothek Bilke gibt es u. a. einen Bücherflohmarkt, ein Literaturquiz für Kinder und Erwachsene, eine Buch-Ausstellung und eine literarisch-musikalische Veranstaltung mit Autorin Gudrun Bernt Rudolstadt, 11 Uhr: "Von Wangenheim bis Wondratschek , Schauspieler Stefan Kreißig begibt sich im Café Bröml auf eine literarische Spurensuche in die Vergangenheit der Dichterstadt.

Das ganze Programm im Internet unter:

>> www.thueringer-literaturrat.de