Presse - Details

 
13.07.2013

Apoldaer zeigen sich von "Offener Lutherkirche" begeistert

von Dirk-Lorenz Bauer Thüringer Allgemeine

Rainer Fischer liest am Mittwoch im Rahmen der Reihe "Offene Lutherkirche". Foto: Sascha Margon

Apolda. Anfang Juni startete traditionell die Veranstaltungs­reihe "Offene Lutherkirche" mit einer Vernissage zur Ausstellung "Ritzzeichnungen auf Glocken". Seither gab es rund ein halbes Dutzend Veranstaltungen.

Besonders gut liefen nach Auskunft von Cheforganisator Markus Geßner unter anderem die Veranstaltungen "Luthers Tischreden" mit 170 Besuchern sowie das Renft-Konzert mit 250 Zuhörern. Auch der Film "Dein Weg", der am Mittwoch gezeigt wurde, erfreute sich im Rahmen des Kirchenkinos offenbar eines regen Zuspruchs. Immerhin sahen ihn sich rund 50 Gäste an.

Fast nahtlos geht es kommenden Mittwoch (17. Juli) um 19.30 Uhr in der Lutherkirche weiter. Und zwar mit Literatur & Musik, wobei der Mooskünstler, Bluesmusiker und Szene­lokal-Betreiber Rainer Fischer ("Literaturweinstube") an diesem Abend Lene Voigt lesen und Markus Reise aus Jena an der Gitarre musizieren wird. Das Ganze steht unter der vielversprechenden Überschrift "Mein Lebensgepäck heißt Humor - ein Lene-Voigt-Abend".

Bei der Leipzigerin Lene Voigt (1891 bis 1962) handelt es sich um eine Schriftstellerin und sächsische Mundartdichterin. Sie gilt als "die große Dame des sächsischen Humors, die den Menschen ins Herz gesehen hat". Weiter heißt es beim Veranstalter dazu im Vorfeld: Sehr liebevoll sieht sie auf die Verlierer, mahnt sie, versteht sie zugleich aber auch. Unausgesprochen stehe über allem immer wieder der Satz: "Das hätte auch mir passieren können...

Unterstützt werde die Veranstaltung übrigens durch das Thüringer Kultusministerium, den Verein Lesezeichen sowie das Apoldaer Geschäft "Der Buchladen", so Markus Geßner