Presse - Details

 
04.06.2007

Anne Gallinat leitet Schriftsteller-Verband

von mko Ostthüringer Zeitung

Saalfelderin löst Landolf Scherzer ab

Erfurt (OTZ/mko). Anne Gallinat aus Saalfeld ist die neue Vorsitzende des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS) in Thüringen.
Die Mitgliederversammlung des Landesverbandes übertrug ihr am Samstag in Erfurt einstimmig die Verantwortung. Sie löst Landolf Scherzer ab, der vor einem Jahr nur übergangsweise die Führung des VS Thüringen übernommen hatte.

Die freie Autorin und Filmwissenschaftlerin, Anne Gallinat, Jahrgang 1965, hat bislang Kinderbücher und einen Roman veröffentlicht. Im Vorstand der VS Thüringen wirkte sie bislang als Stellvertretende Vorsitzende.

Der etwa 60 Mitglieder starke Schriftstellerverband will das kulturelle Leben im Freistaat mit verschiedenen Projekten weiter bereichern. Gerade ein "Kraftakt" wie der Schreibwettbewerb für 14- bis 20-jährige Thüringer zum Thema Gewalt und Zärtlichkeit mit etwa 220 Einsendungen zeige, "dass der Schriftstellerverband Dinge wirklich initiieren kann", stellte Landolf Scherzer fest. Dieser Wettbewerb des VS Thüringen und des Friedrich-Bödecker-Kreises mündete in die Anfang Mai erschienene Anthologie "Von Gewalt und Zärtlichkeit", die sich bislang einer guten Aufnahme in der Öffentlichkeit erfreut habe.

Ferner will der Schriftstellerverband seine Reihen weiter verstärken bzw. verjüngen. Allein 2007 konnte der VS Thüringen sechs neue Mitglieder - darunter fünf Autoren aus Ostthüringen - gewinnen oder zurückgewinnen: Rudi W. Berger (Langenwetzendorf), Beate Bohn (Jena), Gerald Höfer (Bendeleben), Marius Koity (Gera), Dorothee Zahn (Saalfeld) und Horst Zippel (Bad Lobenstein). Zwei dieser neuen VS-Mitglieder sowie der Jenaer Autor Jens-Fietje Dwars rundeten die Versammlung im Saal des Erfurter Kabaretts Die Arche mit Lesungen ab.