Presse - Details

 
07.01.2004

Alles war so anders

TLZ

Erfurt. (tlz) "Alles war so. Alles war so anders." Unter dieser Überschrift stellen die Schriftstellerinnen Kerstin Hensel und Gabriele Stötzer ihre Erinnerungen an die DDR vor. Die Landeszentrale für politische Bildung und der Thüringer Lese-Zeichen e. V. laden am 16./17. Januar zu einer Tagung in das Augustinerkloster Erfurt ein.

An Texten der beiden Autorinnen zeigen sich Unterschiedlichkeit und Gemeinsamkeit von Leben und Erfahrungen. Kerstin Hensel stellt ihren viel beachteten, bei Luchterhand erschienenen Roman "Im Spinnhaus" vor. Gabriele Stötzer wird aus ihren wichtigen Bänden "Die bröckelnde Festung" und "erfurter roulette" lesen.

Martin Straub spricht über Literatur aus der DDR in der Schule heute und macht Vorschläge, was man im Unterricht behandeln könnte. Eingeladen zu dem Seminar, das am Freitag, 16. Januar, um 15 Uhr beginnt und am Sonnabend, 17. Januar, 15.30 Uhr endet, sind nicht nur Lehrer. Die Teilnehmerkosten betragen 20 Euro. Sie beinhalten Übernachtung, Verpflegung und einen Seminarbeitrag.

16./17. Januar, Augustinerkloster Erfurt, Augustinerstraße 10. Anmeldung bis 12. Januar beim Referat III der Landeszentrale für politische Bildung, Regierungsstraße 73, 99084 Erfurt, Tel.: (0361) 3792730/731, E-Mail: Doepping@TSK.thueringen.de

06.01.2004