Programm der 8. Kinderliteraturtage in Krölpa 23.+24.10.2015

Am Freitag, dem 23.10.2015, um 9.00 Uhr:

1.Klasse: Elisabeth Dommer liest aus „Bonny Wundernuss“

Dem kleinen Bären Bonny wächst eine seltsame Pflanze im Fell, eine Wundernuss. Die wird man nie wieder los, sagen die anderen Tiere. Aber Bonny möchte sie unbedingt loswerden, weil der bunte Puschel auf seinem Rücken komisch aussieht und alle ihn deswegen ärgern. Also zieht er in die weite Welt hinaus, um irgendjemanden zu finden, der ihm hilft. Bald aber merkt er: Diese Wundernuss kann sprechen …

2. Klasse: Jörg Dietrich liest aus „Immer der Nase nach“ .

Fuchs und Dachs sind Nachbarn. Eines Tages zieht ein seltsamer Geruch durch den Wald: es riecht wie, wie, ja, wie Grüner-Apfel-Duft! Was es mit diesem Wunderbaum auf sich hat und warum beide Tiere nun nicht mehr schlafen können, erzählt Jörg Dietrich in seiner ebenso vergnüglichen wie lehrreichen Geschichte.


3.Klasse: Diana Raufelder liest aus „Phil und der Wächter der Zeit“ 

Phil verbringt seine Zeit am liebsten mit seinen Freunden Anton und Mina. Sie spielen Fußball gegen die Jungs aus der Betonhölle oder machen es sich in der “Blauen Grotte”, ihrem geheimen Versteck, gemütlich.
Eines Nachts steht der Wächter der Zeit in Phils Zimmer. Er bittet ihn um Hilfe, und so beginnt eine abenteuerliche Suche im Land der Zeit nach dem Unbekannten, der die Sanduhr der Vergangenheit gestohlen hat.
Kann Phil gemeinsam mit Anton und Mia den Dieb fangen und die Sanduhr zurückbringen?


4.Klasse: Elisabeth Schieferdecker liest aus „Das Geheimnis der Raubritterburg“

Die Geschwister Franzi und Johann sind wenig begeistert, dass sie die Sommerferien bei ihrer Oma in Saalfeld verbringen sollen. Wie oberlangweilig! Doch dann sorgen die Zwillinge Leo und Pepe vom Zirkus Brunelli dafür, dass Franzi und Jo die aufregendsten Ferien aller Zeiten erleben. Was hat es mit dem geheimnisvollen Brief auf sich, den sie in den uralten Mauern des „Hohen Schwarms“ entdecken? Ist in der alten Raubritterbug tatsächlich ein lang vergessener Schatz versteckt? Und werden die Kinder das Geheimnis der Burgruine aufdecken und den Zirkus retten?


um 10.30 Uhr – für alle Klassen:

Rolf Barth mit seinem "Lesetheater Wolkenzauber"

Eine unterhaltsame und kindgerechte Leseshow mit Zauberei, bei denen Herr Schreiberling (Rolf Barth) die Kinder aktiv in das Geschehen mit einbezieht. Die Veranstaltung wird zum besonderen Ereignis, da die langjährigen Erfahrungen von Herrn Schreiberling als Clown und Zauberer in die Präsentation mit einfließen. Nicht zuletzt fördert die spezielle Art des Dialogs zwischen Akteur und den Kindern die Lust am Lesen und Fabulieren.


Am Samstag, dem 24.10.2015 um 15:00 Uhr:

eröffnen die Kinder der Grundschule Krölpa den Nachmittag für die ganze Familie mit einem kleinen Programm.

Um 15:30 Uhr wird es spannend für alle SchülerInnen die sich an unserem Schreibwettbewerb "Die verschwundenen Ringe" beteiligt haben. Denn dann werden die PreisträgerInnen der 1.-4. Klasse prämiert und werden ihren Text selbst vortragen.

Um 16.00 Uhr kommt Winfried Gundermann mit seiner Familien-Zauber-Show

Durch zauberhafte und sprachliche Spielereien werden Kunststücke gekonnt verpackt und das kleine als auch größere Publikum schnell gewonnen. Kinder werden aktiv in das Programm mit einbezogen, dürfen mitzaubern und werden mit lustigen Requisiten und Kostümen passend zur Handlung eingekleidet. Die Erwachsenen erleben, wie begeistert die Kinder mitgehen und werden ebenso zum Lachen und Staunen angeregt.

Elisabeth Dommer
Diana Raufelder
E.Schieferdecker
Rolf Barth

Preisverleihung zum Schreibwettbewerb "Die verschwundenen Ringe“

Das Programm wird gemeinsam mit den Schülern der Grundschule Krölpa gestaltet. 24.10.2014 - 15:00 Uhr

Thema des Schreibwettbewerbes: „Die verschwundenen Ringe“

Nun ist es wieder so weit: der Lese-Zeichen e.V. ruft alle Schüler der Klassen 1-4 entlang von Saale und Orla auf, sich mit einer selbst erdachten Geschichte an unserem Schreibwettbewerb zu beteiligen. Was hat es wohl mit diesen verschwundenen Ringen auf sich? Sind es wirklich nur ganz normale Ringe, die einen Finger oder ein Ohr schmücken? Und verflixt, wo sind sie hingeraten? Ist hier Zauberei oder gar Magie im Spiel? Und warum ist es so wichtig, dass sie wieder auftauchen? Bestimmt habt Ihr noch viele eigene Ideen, wovon die Geschichte handeln könnte. Vielleicht gibt es sogar eine Bande von Detektiven, die sich um diesen Fall kümmert. Lasst eurer Phantasie freien Lauf, schreibt Eure Geschichte auf und schickt sie dann an untenstehende Adresse, wir freuen uns darauf!

Die Geschichte sollte auf jeden Fall zum Thema passen und von euch selbst geschrieben sein. Alle Texte sollten mit Klassenstufe, Eurer Anschrift und Telefonnummer und, wenn vorhanden, der E-Mail Adresse eurer Eltern versehen werden. Einsendeschluss ist der 30. September 2015.

Die besten Beiträge werden prämiert und die Gewinner dürfen ihre Geschichte nicht nur zu den 8. Kinderliteraturtagen in Krölpa am 24. Oktober 2014, sondern auch in den Radios SRB und OKJ vorlesen. Außerdem wird es in diesem Jahr ein kleine Publikation mit allen eingesandten Beiträgen geben.

Adresse: Lese-Zeichen e.V., Carl-Zeiss-Platz 15, 07743 Jena oder info@lesezeichen-ev.de, Ansprechpartnerin: Christine Hansmann, Tel: 03641-493900