Sarah Kirsch erhält in Münster den Annette-von-Droste-Hülshof-Preis - eine Spurensuche


Am 22.2.1997 erlebten Mitglieder des Fördervereins die Preisverleihung mit. In der Preisbegründung heißt es, dass Sarah Kirschs Werk Nähe zu einem Schreiben wahre, für das Annette von Droste-Hülshoff steht: universell in seinem Regionalismus, schöpferisch in seiner Genauigkeit, eigensinnig in der sprachlichen Vergegenwärtigung


Zeit: Samstag , 25.07.2020 , 14:30 Uhr


Ort: Dichterstätte Sarah Kirsch, Limlingeroder


Eintritt : kostenlos