Peter Wawerzinek & Florian Günther zwischen Lesung & Talk


Foto: Gerd Adolff

Bachmann-Preisträger Peter Wawerzinek, Verfasser so schonungsloser Romane wie „Rabenliebe“ und „Schluckspecht“, in denen er seine Heimkindheit und Alkoholsucht schmerzlich erinnert, trifft auf seinen Freund Florian Günther, Herausgeber der „letzten lesbaren Zeitschrift für Literatur“ „Drecksack“ (Junge Welt) und in dieser Funktion letzten lebenden Vertreter des Social Beats. Beide verleugnen ihren Bezug zur Kunst und Literatur der Straße nicht, beide sind verwurzelt im literarischen Urgrund.

In der Geraer Theaterfabrik werden Peter Wawerzinek und Florian Günther Passagen aus ihren Arbeiten lesen und zwischen den Stücken den ein oder anderen Talk zum Jetzt zwischen Skepsis und Sehnsucht führen.



Zeit: Samstag, 24.11.2018, 20:00 Uhr


Ort: Theaterfabrik Gera


Eintritt: 5€


Organisator: Lese-Zeichen e.V., Corvus e.V.